Jun 8, 2021 | Industrie

Tag der Bauindustrie

Der Countdown läuft. In wenigen Tagen ist es soweit, der erste digitale Tag der Bauindustrie öffnet am Donnerstag, 10. Juni 2021 seine Türen. Unter dem Motto: „Stadt. Land. Bau. – Wir können mehr als bauen!“ tauschen wir uns in diesem Jahr zu den Schwerpunktthemen der Bauindustrie aus: Über KlimaschutzInnovation und DigitalisierungInfrastrukturentwicklungFachkräfte bzw. Nachwuchssicherung in der Branche sowie Ausland und Europa möchten wir gemeinsam mit Ihnen, namenhaften Vertretern der Politik, der Wirtschaft und Wissenschaft sowie der gesamten Wertschöpfungskette Bau diskutieren.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, an Vorträgen und Diskussionen im Livestream teilzunehmen und sich – nur einen Mausklick weiter – über spannende Themen per Videos oder im Chat mit Experten zu informieren. Mit dabei aus der Politik sind die Bundeskanzlerin, Bundesminister, Staatssekretäre und in Anbetracht des Wahljahres natürlich auch Kanzlerkandidaten und Fraktionsvorsitzende. Eine gute Gelegenheit, wichtige Themen der Bauindustrie zu diskutieren und unsere Vorschläge direkt an die Politik zu adressieren.

Zusätzlich werden wir unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums den Start-up-Preis BAUsmart2021 live verleihen. Er ist als Jury- und als Publikums-Preis ausgeschrieben. So können am Tag der Bauindustrie alle Teilnehmer eine Bewertung für die Start-ups abgeben. Diese wiederum präsentieren sich auf virtuellen Messeständen mittels einer kurzen Filmpräsentation.

Auf den digitalen Ausstellungsständen unserer Partner können Sie sich über die neuesten Entwicklungen informieren und mit den Ansprechpartnern in Kontakt treten.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie auf der Veranstaltungswebsite www.tag-der-bauindustrie.de.

WEITERE ARTIKEL

Weitere Artikel

ifo Institut kritisiert neues Klimaschutzgesetz

Das ifo Institut hat das neue Klimaschutzgesetz kritisiert. „Leider wurde die Chance zu einer umfassenderen Reform des Klimaschutzgesetzes im aktuell vorliegenden Entwurf nicht genutzt“, schreibt die Leiterin des ifo Zentrums für Energie, Klima und Ressourcen, Karen...

mehr lesen

RWI: Deutsche Konjunktur nimmt wieder Fahrt auf

Das RWI erhöht seine Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum in diesem Jahr leicht auf 3,7 Prozent. Für das kommende Jahr geht es von einem Plus von 4,7 Prozent aus. Die Arbeitslosenquote dürfte dieses Jahr 5,8 Prozent und im kommenden Jahr 5,2 Prozent betragen....

mehr lesen