Apr 21, 2022 | Forschung

NRW startet Förderwettbewerbe zur Beschleunigung biotechnologischer Innovationen

Um Innovationen aus der Biotechnologie in Nordrhein-Westfalen schneller in die Anwendung zu bringen, startet das Wirtschafts- und Innovationsministerium unter dem Namen ZukunftBIO.NRW drei neue Förderwettbewerbe zu den Themen Zukunftsmedizin, Infektiologie und biobasierte Industrie. Beteiligen können sich kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-ups mit innovativen Ideen und Ansätzen. Das Land stellt dafür bis 2025 insgesamt 54 Millionen Euro zur Verfügung.

Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Die Biotechnologie ist – insbesondere in Verbindung mit digitalen Technologien – ein zentraler Baustein für eine klimaneutrale und zukunftsfähige Wirtschaft. Mit ZukunftBIO.NRW treiben wir die Entwicklung biotechnologischer Innovationen am Standort Nordrhein-Westfalen voran und beschleunigen die Anwendung in der Praxis. Die drei Förderwettbewerbe adressieren wichtige Zukunftsfelder und setzen starke Impulse für mehr Wertschöpfung. Kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-ups sind aufgerufen, sich mit ihren innovativen Ansätzen und Ideen zu beteiligen – gerne auch in Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen des Landes.“

Der Förderwettbewerb Zukunftsmedizin hat unter anderem zum Ziel, die Entwicklung neuer Lösungen für personalisierte Medizin, Zell- und RNA-Therapien, Biopharmazeutika und neue Darreichungsformen für Medikamente zu unterstützen. Der Förderwettbewerb Infektiologie richtet sich an Unternehmen aus der Virologie, Bakteriologie, Parasitologie oder Immunologie, die einen Beitrag zur Vermeidung und Bekämpfung zukünftiger Epidemien und Pandemien leisten können. Mit dem Förderwettbewerb biobasierte Industrie sollen Ideen zur effizienten Nutzung und Verarbeitung von nachwachsenden Rohstoffen in der Industrie schneller zur Marktreife gebracht werden. Durch die zunehmende Verwendung nachwachsender und recycelter Rohstoffe und deren biotechnologische Umwandlung in nachhaltige Produkte werden wichtige Industriezweige wie die Chemie- oder Lebensmittelindustrie weniger abhängig von fossilen Energieträgern.

WEITERE ARTIKEL

Weitere Artikel

Industrie und Zukunft Update

Industrie: Aktivistische RWE-Aktionäre scheitern mit Forderung nach Kohle-Abspaltung...HB Industrie: Autozulieferer in der Zange...FAZ Industrie: Die neuen Regeln der Kriegswirtschaft...Manager Magazin Industrie: BASF bestätigt Ziele trotz „außergewöhnlicher...

mehr lesen