CC BY-SA 3.0 de
Carschten / Wikimedia Commons

Jan 13, 2022 | Wirtschaft

Haniel will Ruhrort zum Vorzeigequartier machen

Die Franz Haniel & Cie. GmbH startet mit Unterstützung der Stadt Duisburg und gemeinsam mit weiteren Unternehmen die Initiative „UrbanZero – Ruhrort wird enkelfähig“. Ziel ist es, den Stadtteil Duisburg-Ruhrort bis Ende 2029 zum umweltneutralen Quartier umzuwandeln. Menschliches Handeln soll dann die Umwelt nicht mehr negativ beeinflussen.

Bis 2023 sollen auf Basis wissenschaftlicher Methoden zur Ökobilanzierung die jährlichen Umweltkosten für Ruhrort ermittelt sein. Dies umfasst alle erbrachten Dienstleistungen, alle genutzten oder selbst hergestellten Produkte und damit alle menschlichen Einflüsse auf die Umwelt. Anschließend werden die Umwelteffekte durch konkrete Maßnahmen reduziert oder die nicht reduzierbaren Auswirkungen z. B. durch die ökologische Aufwertung von Brachflächen oder Gebäudesanierungen und -bepflanzungen kompensiert. Erste Projekte werden auf dem Haniel-Campus starten.

Die Bewohner des Stadtteils sollen über Informationveranstaltungen und -plattformen sowie ein Stadtteilbüro an der Initiative beteiligen werden. Die Initiative Impact Factory soll dazu beitragen, Unternehmen mit nachhaltigen Geschäftsmodellen vom Standort Ruhrort zu überzeugen und ansässigen Unternehmen in ihrer Transformation zu mehr Nachhaltigkeit zu unterstützen.

WEITERE ARTIKEL

Weitere Artikel

VRR kauft Anlagen von Abellio

Nach der Insolvenz von Abellio erwirbt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) die Bahnbetriebswerke in Duisburg und Hagen. Die VRR-Gremien stimmten heute einer entsprechenden Beschlussvorlage zu. Außerdem sicherte sich der Verkehrsverbund die Betriebsgrundstücke in...

mehr lesen

5G-Campus-Netz für Raffinerie

5G Versorgung für das 13 Quadratkilometer große Gelände. Die PCK Raffinerie in Schwedt bringt sich auf den neuesten Stand: Zwei neue Mobilfunkfunkmasten und die neueste Technik wird die Telekom in den kommenden Monaten auf dem 13 Quadratkilometer großen Areal...

mehr lesen