Copyright
Lukas Schramm

Mai 6, 2021 | Startups

Finn Age Hänsel ist „Gründer des Jahres 2021“

Finn Age Hänsel, Mitgründer des Berliner Pharma- und Lifescience-Unternehmens mit Fokus auf Cannabis, Sanity Group, ist bei den diesjährigen German Startup Awards als „Gründer des Jahres“ ausgezeichnet worden. Die diesjährige Preisverleihung wurde aufgrund der Covid-19-Pandemie für eine Ausstrahlung per Stream ohne Publikum aufgezeichnet.

Mit den German Startup Awards ehrt der Bundesverband Deutsche Startups e. V. jährlich Gründer:innen, Newcomer:innen, Unterstützer:innen und Wegbegleiter:innen der spannenden und dynamischen deutschen Start-up-Branche. Aus mehreren Hundert Nominierungen hat eine Jury – bestehend aus den Gewinner:innen der German Startup Awards des Vorjahres, Startup-Expert:innen und Award-Partnern – die herausragendsten Persönlichkeiten des Jahres in acht Kategorien ausgewählt.

Zum Gewinner in der Kategorie „Gründer des Jahres“ wurde Finn Age Hänsel gewählt. Der gebürtige Flensburger und 38-jährige Gründer der Sanity Group folgt damit auf Forto-Gründer Ferry Heilemann, der im vergangenen Jahr die Auszeichnung erhalten hatte.

Vom Unternehmensberater zum erfolgreichen Gründer

„Ich freue mich riesig über diese tolle Auszeichnung und bin unglaublich stolz. Ich möchte mich zum einen bei der Jury, aber zum anderen vor allem bei meinem Sanity-Group-Mitgründer Fabian Friede, unserem tollen Team, den Investoren und Wegbegleitern der vergangenen Jahre für das Vertrauen und die Unterstützung bedanken, ohne die diese Auszeichnung niemals möglich gewesen wäre. Ich gratuliere allen diesjährigen Gewinner:innen der Awards“, sagt Sanity-Group-Geschäftsführer Finn Age Hänsel.

Der ehemalige CEO der Umzugsplattform Movinga und frühere Unternehmensberater der Boston Consulting Group verfügt über jahrelange Erfahrung im Aufbau von erfolgreichen Unternehmen. In Australien hat er als Geschäftsführer von Rocket Internet Australien die führende Modeplattform THE ICONIC aufgebaut, anschließend war Finn Age Hänsel Geschäftsführer des ProSiebenSat.1-Inkubators Epic Companies, aus dem Ventures wie Gymondo, Valmano, Amorelie und Discavo hervorgegangen sind. 2015 hat der gebürtige Flensburger die Craftbeer-Brauerei ‚Berliner Berg‘ mitgegründet. Finn Age Hänsel agiert u. a. als Mentor beim Startup-Accelerator Techstars und ist Mitglied im Beirat Junge Digitale Wirtschaft bei Minister Altmaier.

Oscars der deutschen Gründerszene – Preisverleihung per Stream

Die Verleihung der German Startup Awards fand in diesem Jahr an unterschiedlichen Abenden statt und war über einen Stream auf der Website der German Startup Awards zu sehen. „Das letzte Jahr war auch für Start-ups herausfordernd – umso spannender waren die Geschichten unserer Bewerber:innen“, so Franziska Teubert, Geschäftsführerin des Bundesverbands Deutsche Startups e. V., „ihr Umgang mit der Krise, ihre persönliche Motivation, ihre Erfolge, aber auch ihre Tiefschläge erzählen von einer ganz individuellen Unternehmensreise. Die Jury hat die spannendsten Persönlichkeiten ausgewählt.“

Zu den diesjährigen Preisträger:innen in den Kategorien Gründer:in des Jahres, Newcomer:in des Jahres, Social Entrepreneur:in des Jahres und Investor:in des Jahres zählen neben Finn Age Hänsel (Sanity Group, Gründer) auch Jessica Holzbach (Penta, Gründerin), Nina Patrick (MiProbes, Newcomerin), Julian Angern (Sympatient, Newcomer), Henrike Schlottmann (Project Together, Social Entrepreneurin), Julius De Gruyter (Krisenchat.de, Social Entrepreneur), Zoé Fabian (Eurazeo Growth, Investorin) und Robert Lacher (Visionaries Club, Investor). Am Abend des 06. Mai wird zusätzlich ein Sonderpreis an eine Persönlichkeit oder Institution vergeben, die das deutsche Startup-Ökosystem in herausragender Weise unterstützt und fördert. Weitere Informationen zu den German Startup Awards online unter germanstartupawards.de.

WEITERE ARTIKEL

Weitere Artikel

NRW: Handel mit Großbritannien eingebroche

Sowohl die Ein- als auch die Ausfuhren aus bzw. nach Großbritannien und Nordirland waren in diesem Jahr niedriger als vor der Corona Krise und vor dem Brexit. Die nordrhein-westfälische Wirtschaft importierte von Januar bis Juli 2021 Waren im Wert von 4,4 Milliarden...

mehr lesen